Monitoring

Besonders in der Pharma- und Lebensmittelindustrie aber auch in anderen Branchen ist es unbedingt notwendig, die Betriebsstätten und Erzeugnisse vor negativen Beeinflussungen zu schützen.

 

Hierbei ist der Unternehmer verpflichtet, ein geeignetes Kontrollsystem einzuführen, um Schädlingsbefall in und um die Betriebsräume zu verhindern bzw. einen festgestellten Befall schnellstmöglich zu bekämpfen. Solch ein Kontroll- bzw. Monitoringsystem ist auch dann notwendig, wenn im Betrieb noch nie ein Schädlingsbefall aufgetreten ist. Das gesamte Monitoring-Konzept muss ausführlich dokumentiert sein. Hierzu gehört z.B. eine Risiko- und Trendanalyse, die ausführliche Dokumentation der Befallssituation an den einzelnen Köderstationen, die Dokumentation aller durchgeführten Maßnahmen sowie die Sicherheitsdatenbläter der in den Monitoringstellen eingesetzten Mittel.

Aufgrund der neuen Biozidrichtlinie sowie der Risikominimierungsmaßnahmen sind wir als Schädlingsbekämpfer verpflichtet, auf ein dauerhaftes Monitoring mit antikoagulanten Giftködern zu verzichten. Dank einer Ausnahmeregelung ist in einigen Betrieben ein teilweiser Einsatz von Rodentiziden möglich. Diese müssen jedoch in einem max. Abstand von 4 Wochen kontrolliert werden. Gerne informieren wir Sie hierüber genauer. Außerdem  besteht die Möglichkeit, zum Monitoring auf wirkstofffreie Alternativen wie z.B. mechanische Tot- oder Lebendfallen oder giftfreie Monitoringblöcke zur Kontrolle von Nagern auszuweichen. Tritt jedoch Befall auf, können zumindest vorübergehend räumlich und zeitlich begrenzt Giftköder eingesetzt werden.

Die o.g. Risikominimierungsmaßnahmen sind bindend. Werden diese von Ihrem Schädlingsbekämpfer nicht umgesetzt, droht spätestens bei einer Kontrolle / Audit ein ernster Mangel.

 

Muss der mit dem Monitoring betraute Mitarbeiter Ratten- und Mäusegift einsetzen oder andere Bekämpfungsmaßnahmen gegen Schädlinge einleiten, benötigt er unbedingt die hierfür erforderlichen Sachkundenachweise. Zudem muss er sich regelmäßig fortbilden und informieren, um über die neuesten Änderungen der Mittelzulassungen, Aufzeichnungen, etc. informiert zu sein.

Anhand dieser oben genannten Erfordernisse wird deutlich, dass man diese Aufgabe unbedingt an eine Fachfirma abgeben sollte. Wir bieten Ihnen hierbei eine kompetente Beratung und erstellen Ihnen ein für Ihren Betrieb geeignetes Monitoring-Konzept in Abhängigkeit von den zu erwartenden Schädlingen.

Die Kontrollergebnisse werden hierbei elektronisch per modernem Scannersystem erfasst.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrem

Passwort einzuloggen und von Ihrem Rechner aus auf die Daten

der Schädlingskontrollen zugreifen zu können.

Risiko- und Trendanalyse werden Ihnen auch von uns erstellt, so dass Sie sich in Ruhe um andere Dinge im Betrieb kümmern können und den Bereich der Schädlingsvorsorge in guten Händen wissen.

Wir betreuen Sie nach Ihren jeweiligen Standards, wie z.B. HACCP,

DIN ISO,IFS Food, IFS Logistics,  BRC, QS, AIB, GMP, etc. 

Lassen Sie sich ein kostenloses, unverbindliches Angebot von uns

erstellen. Sicher können Sie sich Geld und Nerven gegenüber Ihrem

bisherigen Dienstleister in der Schädlingsprophylaxe sparen. 

 Tel.: 06453 / 6450994  EMAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla Templates - by Joomlage.com